Abtei Sankt Bonifaz

Abtei Sankt Bonifaz

Das Kloster Andechs ist das Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München. Die Abtei Sankt Bonifaz in München und Andechs bildet ein Kloster an zwei Orten. Mit seinen Wirtschaftsbetrieben ermöglicht das Kloster Andechs das pastorale, wissenschaftliche und soziale Engagement der Mönche in Sankt Bonifaz.

Mehr über Sankt Bonifaz

Sankt Bonifaz Wappen
Info Sankt Bonifaz Webseite
zur Startseite des Kloster Andechs Webauftritts
zur Webseite der Abtei Sankt Bonifaz
Home / Service / Besuchergruppen / Mobil Eingeschränkte 

Mobil Eingeschränkte

Gästen, die nur eingeschränkt mobil sind, möchten wir mit den folgenden Hinweisen die Anreise und den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich machen.

Steiler Anstieg zur Wallfahrtskirche über grobes Kopfsteinpflaster (Foto: Martin Döring)

Anreise mit privatem Pkw und Begleitperson

Die Wallfahrtskirche befindet sich am höchsten Punkt des Heiligen Berges. Auf dem Weg zur Kirche ist Kopfsteinpflaster verlegt. Gerne können Sie sich daher direkt vor den Eingang der Wallfahrtskirche fahren lassen.

Um die Rettungswege frei zuhalten, muss das Fahrzeug danach durch Ihre Begleitperson auf dem großen, kostenfreien Parkplatz am Fuße des Hl. Berges abgestellt werden. Nach dem Besuch der Wallfahrtskirche können Sie sich gerne wieder abholen lassen.

Eine telefonische Voranmeldung an der Klosterpforte (08152-376-0) ist für Personen im Rollstuhl empfehlenswert. Bitte beachten Sie dazu die Öffnungszeiten der Pforte. Bei Bedarf legen wir sehr gerne Schienen bereit, damit Sie die Treppen in die Kirche überwinden können.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Von München fahren Sie mit der S6 bis Tutzing oder mit der S8 nach Herrsching. Dann geht es mit dem Bus direkt zum Heiligen Berg (Fahrpläne)

Eine Alternative zum Öffentlichen Nahverkehr ist das Ammersee Taxi. Dieses behindertengerechte Taxi mit Rollstuhlrampe bringt Sie bis zur Wallfahrtskirche. Eine telefonische Vorbestellung unter 0163-3655195 mit Ihrer Ankunftszeit an der S-Bahn in Tutzing ist empfehlenswert.

Besuch im Bräustüberl

Auf eigens gekennzeichneten Parkplätzen unterhalb des Fürstentraktes (Nr. 11 auf Orientierungsplan) können Sie kostenfrei parken. Von hier aus erreichen Sie barrierefrei das Bräustüberl. Im Bräustüberl selbst erreicht man bequem die große Bierterrasse und die Ostterrasse, die einen herrlichen Rundblick bietet.

Teilweise automatisch betriebene Türen in Bräustüberl und Wappensaal ermöglichen ein nahezu barrierefreies Fortkommen. Der Platz zwischen der Bestuhlung ist so bemessen, dass fast alle Abschnitte des Bräustüberls gut erreichbar sind.

"Toilette für Alle"

Die Aktion "Toilette für Alle" wurde von der Stiftung "Leben pur" initiiert und vom Sparkassenverband Bayern finanziert.

Mit der "Toilette für Alle" ist das Bräustüberl noch barrierefreier geworden. Die Anlage beinhaltet einen mobilen Personenlifter sowie eine höhenverstellbare Pflegeliege und befindet sich direkt neben dem Wappensaal.

Dadurch ist es nun für Menschen mit schweren Behinderungen oder altersbedingten Einschränkungen wieder ein Stück einfacher geworden, den Besuch in Andechs zu genießen.

Die "Toilette für Alle" ist mit einer Euro Behinderten-Schließanlage ausgestattet. Zum Öffnen genügt der selbst mitgebrachte Schlüssel oder unser Service-Personal steht unter 08152-376-261 gerne zur Verfügung.

Weitere Toiletten für Menschen mit Behinderung

Weitere Toiletten für Menschen mit Behinderung befinden sich:
- an der Pforte des Klosters (Nr. 15 auf Orientierungsplan).
- auf dem Besucherparkplatz am Fuß des Hl. Berges (Nr. 24 auf Orientierungsplan)

Ansprechpartner

Klosterpforte
Straße:Bergstraße 2
Ort: 82346  Andechs
Telefon:+49 -(0)8152 376-0
Fax:+49 -(0)8152 376-143
Email:zum Formular

Ansprechpartner

Bräustüberl
Bitte lassen Sie das Telefon etwas länger läuten.
Telefon:+49 8152 376-261

Weiterführende Informationen