Abtei Sankt Bonifaz

Abtei Sankt Bonifaz

Das Kloster Andechs ist das Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München. Die Abtei Sankt Bonifaz in München und Andechs bildet ein Kloster an zwei Orten. Mit seinen Wirtschaftsbetrieben ermöglicht das Kloster Andechs das pastorale, wissenschaftliche und soziale Engagement der Mönche in Sankt Bonifaz.

Mehr über Sankt Bonifaz

Sankt Bonifaz Wappen
Info Sankt Bonifaz Webseite
zur Startseite des Kloster Andechs Webauftritts
zur Webseite der Abtei Sankt Bonifaz
Home / Service / Neuigkeiten /

NEUIGKEITEN

Erweiterung der Klosterbrauerei feierlich in Betrieb genommen

07.10.2019

Am späten Vormittag des 7. Oktober hat die neue Füllerei in der neuen Halle der Klosterbrauerei Andechs ihren Betrieb aufgenommen. Gemeinsam mit dem Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, gaben Abt Johannes Eckert, Betriebsleiter Alexander Reiss, und der kaufmännische Leiter Christian Rieger das Startsignal für die Abfüllung der Andechser Klosterbiere.

Offizieller Start für die neue Füllerei: Alexander Reiss, Betriebsleiter der Klosterbrauerei, Abt Dr. Johannes Eckert, Veronika Ettstaller, bayerische Bierkönigin, Christian Rieger, kfm. Leiter der Wirtschaftsbetriebe und Staatsminister Dr. Florian Herrmann (v.l.n.r.); (c) Stefan Schuhbauer-von Jena

Neben der neuen Füllerei stehen in der neu gebauten Halle neue Lagerflächen für über eine Million Flaschen Andechser Klosterbier zur Verfügung. Mit Kosten von rund 12 Millionen Euro ist es die größte Einzel-Investition des Klosters Andechs in die eigene Brauerei seit dem vollständigen Neubau der Klosterbrauerei 1973/84.

Abt Johannes Eckert sagte anlässlich der Eröffnung: „In den letzten 14 Jahren haben wir unsere Brauerei immer wieder erneuert, auch um die strengen EMAS – Umweltstandards einzuhalten. Mit dieser Erweiterung ist ein weiterer wichtiger Schritt getan, den wir gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den beteiligten Firmen gehen konnten. Dafür sind wir sehr dankbar. Es ist die größte Investition seit dem Neubau der Brauerei 1973/ 84 unter der Verantwortung unseres damaligen Cellerars Pater Daniel Gerritzen. So können sich unsere Kunden und Gäste weiter auf unsere hohe Produktsicherheit und –qualität verlassen und auch künftig ein Stück Andechser Lebensfreude in unseren Bieren genießen.“

Vertreter der beteiligten Firmen, darunter die Firmen Josef Hebel in Memmingen, Krones in Neutraubling und BMS Maschinenfabrik in Pfatter, betonten die konstruktive Zusammenarbeit bei diesem für sie besonderen Projekt.

Weiter