Abtei Sankt Bonifaz

Abtei Sankt Bonifaz

Das Kloster Andechs ist das Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München. Die Abtei Sankt Bonifaz in München und Andechs bildet ein Kloster an zwei Orten. Mit seinen Wirtschaftsbetrieben ermöglicht das Kloster Andechs das pastorale, wissenschaftliche und soziale Engagement der Mönche in Sankt Bonifaz.

Mehr über Sankt Bonifaz

Sankt Bonifaz Wappen
Info Sankt Bonifaz Webseite
zur Startseite des Kloster Andechs Webauftritts
zur Webseite der Abtei Sankt Bonifaz
Home / Service / Neuigkeiten /

NEUIGKEITEN

Seit 2. April: Andechser Weizenbock 2902 - nur im Bräustüberl

05.03.2018

Das erste obergärige Bockbier der Klosterbrauerei schenkt das Bräustüberl seit dem 2. April aus.

Wir brauen den „Weizenbock 2902“ zum Gedenken an den 150. Todestag von König Ludwig I. von Bayern (1786-1868), dem Stifter unserer Abtei Sankt Bonifaz in München und Andechs.

Beim Weizenbock "2902" verweist die Zahl „2902“ auf den letzten Tag im Monat Februar, an dem König Ludwig I. starb. Der König hat als Stifter von Sankt Bonifaz den Bau von Basilika und Kloster in der Münchner Maxvorstadt initiiert und finanziert.

Bereits 1846 hatte er das ehemalige Kloster Andechs aus privater Hand gekauft, um es als Wirtschaftsgut der zukünftigen Abtei in München zu übergeben. Bald nach dem Tod seiner Frau Königin Therese 1854 bestimmte Ludwig I. Sankt Bonifaz zu seiner Grablege, wohin er nach seinem Tod 1868 überführt wurde.

Weiter