Abtei Sankt Bonifaz

Abtei Sankt Bonifaz

Das Kloster Andechs ist das Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München. Die Abtei Sankt Bonifaz in München und Andechs bildet ein Kloster an zwei Orten. Mit seinen Wirtschaftsbetrieben ermöglicht das Kloster Andechs das pastorale, wissenschaftliche und soziale Engagement der Mönche in Sankt Bonifaz.

Mehr über Sankt Bonifaz

Sankt Bonifaz Wappen
Info Sankt Bonifaz Webseite
zur Startseite des Kloster Andechs Webauftritts
zur Webseite der Abtei Sankt Bonifaz
Home / Kirche & Kloster / Kloster / Refektorium 

DAS REFEKTORIUM

Das Refektorium, der Speisesaal der Mönche, ist ein weiterer wichtiger Gemeinschaftsraum des Klosters. Es liegt zentral in der Klausur.

Durch die gemeinsamen Mahlzeiten sollen die Mönche wieder „zu Kräften kommen“. Diese gemeinsamen Mahlzeiten sind mehr als nur die kollektive Aufnahme von Nahrung zu einer fest vereinbarten Zeit.


Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotostrecke zu starten.

Gemeinsam Essen ist für die Mönche Ausdruck des Lebens, Betens und Arbeitens, das sie miteinander teilen, und ein Vorgeschmack auf das himmlische Mahl am Ende der Zeiten.

Das Andechser Refektorium enthält noch alte geschnitzten Tische, Tür und Lesepult, teilweise aus der Barockzeit. Er wurde im 18. Jahrhundert vermutlich von dem Wessobrunner Franz Schmuzer (1676–1741) mit filigraner, farbig gefasster Ornamentik stuckiert. Außerdem finden sich unter anderem ein blauer, von fünf Löwen getragener Kachelofen mit dem Abtswappen von Bernhard Schütz.

KREUZGANG

Erfahren Sie mehr über den Kreuzgang des Klosters mehr

BENEDIKTINER

Lesen Sie hier mehr über die Benediktiner mehr