Abtei Sankt Bonifaz

Abtei Sankt Bonifaz

Das Kloster Andechs ist das Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München. Die Abtei Sankt Bonifaz in München und Andechs bildet ein Kloster an zwei Orten. Mit seinen Wirtschaftsbetrieben ermöglicht das Kloster Andechs das pastorale, wissenschaftliche und soziale Engagement der Mönche in Sankt Bonifaz.

Mehr über Sankt Bonifaz

Sankt Bonifaz Wappen
Info Sankt Bonifaz Webseite
zur Startseite des Kloster Andechs Webauftritts
zur Webseite der Abtei Sankt Bonifaz
Home / Brauerei / Bier-Glossar 

GLOSSAR

Andechser Bierspezialitäten sind Teil einer langen und erfolgreichen benediktinischen Brautradition. Sie erschließt eine ganz eigene und faszinierende Welt. Damit Sie sich in ihr gut zurecht finden, haben wir die wichtigsten Begriffe hier für Sie zum navigieren.

Abläutern

Gewinnung der klaren Würze

Alkoholgehalt

Der Alkoholgehalt des Bieres steht mit dem Gehalt an Stammwürze, d.h. mit dem Anteil der vergärbaren Inhaltsstoffe der Würze in Zusammenhang. Ca. 1/3 dieser Stoffe werden bei der Gärung in Alkohol umgewandelt.

Aromahopfen

Der Aromahopfen ist - im Unterschied zum Bitterhopfen – sehr reich an ätherischen Ölen.
In der Klosterbrauerei Andechs wird ausschließlich Aromahopfen benutzt.

Ausschlagwürze

Ausschlagwürze ist die fertige Würze, die das Sudhaus in Richtung Gärkeller verlässt.

Ausstoß

Der Ausstoß ist die innerhalb eines Jahres von einer Brauerei verkaufte Biermenge.

Bierarten

Die Bierarten werden nach der Art des Gärverfahrens eingeteilt:
      

Obergärige Biere aus der Klosterbrauerei Andechs:

  • "Andechser Weißbier Hell", belebend, fruchtig, feinhefig.
  • "Andechser Weißbier Dunkel", elegant, spritzig, röstaromatisch

Allgemein gehören dazu:
Alt, Kölsch, Weizen, Weizenbock u.a.      

 

Untergärige Biere aus der Klosterbrauerei Andechs:

  • "Andechser Vollbier Hell", klassisches bayerisches Landbier, malzaromatisch, sanft gehopft, frisch.
  • "Andechser Spezial Hell", weltbekanntes Helles aus dem Andechser Bräustüberl; klassisches Festbier.
  • "Andechser Export Dunkel", leichte Variante des dunklen Bockbieres; würzig.
  • "Andechser Bergbock Hell", kräftiges Helles; aromatisch und angenehm mild.
  • "Andechser Doppelbock Dunkel", weltberühmtes Bier vom Heiligen Berg der Bayern; kräftig, süffig.

Allgemein gehören dazu:
Pils, Export, Lager, Bock, Doppelbock, Vollbier hell und dunkel.

Bierfarbe

Die Farbe des Bieres wird durch das Malz bestimmt. Die Hitze beim Darren (Trocknen) bestimmt die Farbe des Malzes und damit auch des Bieres: je heißer, desto dunkler.

Bierfilter

Das untergärige Bier durchläuft nach der Lagerzeit eine Filteranlage. Die Filtration dient dazu, das Bier von den letzten Schwebstoffen (Hefe-, Eiweiß- und Hopfenrückstände) zu befreien und es optisch zu klären. Die obergärigen Weißbiere werden naturtrüb abgefüllt.

Biergattungen

Die Biergattungen sind eingeteilt nach dem Stammwürzgehalt, der prozentualen Menge an vergärbaren Inhaltsstoffen der Würze.

 

TypStammwürze
Einfachbiere    bis 7% Stammwürze
Schankbier7% bis unter 11% Stammwürze
Vollbier11% bis unter 16% Stammwürze
Starkbierüber 16% Stammwürze, dazu zählen:
Bockbiermindestens 16% Stammwürze
Doppelbockmindestens 18% Stammwürze
Bittere

Die Bittere ist der Geschmackseindruck, der zwischen Zunge und Gaumen wahrgenommen wird. Er wird beim Bier hauptsächlich durch die Inhaltsstoffe des Hopfens, aber auch durch im Brauwasser natürlich enthaltene Salze und pflanzliche Gerbstoffe aus dem Malz hervorgerufen.

Einträge 1 bis 10 von 54


Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotostrecke zu starten.